Episode 11: Mit Roland Stimpel über das Image von Fußgänger*innen

avatar
Roland Stimpel
avatar
Nicola Wessinghage

Roland Stimpel ist einer der drei Ehrenamtlichen, die sich im Vorstand von Fuß e.V. engagieren, dem bundesweiten Fachverband für Fußverkehr in Deutschland. Fuß e.V. ist DER Lobbyverband, der sich für die Rechte von Fußgänger*innen im Verkehr einsetzt – und das bereits seit 1985. Roland Stimpel hat lange Zeit als Journalist gearbeitet, u.a. für Stern, Wochenpost und Wirtschaftswoche, und war bis 2017 Chefredakteur des Deutschen Architektenblatts. Schon während seines Studiums hat er sich politisch engagiert und hat in der Bürger*innenbewegung Westtangente dazu beigetragen, den Bau der Berliner Stadtautobahn zu verhindern.

Im Gespräch gehen wir der Frage nach, warum Fußgänger*innen so wenig Beachtung finden, wenn es um die Planung des Verkehrs geht, warum in der Verkehrspolitik bis heute der Geist der ersten Reichs-Straßenverkehrsordnung weht, in der festgelegt wurde: „Der Langsame hat auf den Schnelleren Rücksicht zu nehmen.“

Fuß e.V. kämpft für mehr Raum und mehr Rechte für Fußgänger*innen. Aktuell, so scheint es, hat die Pandemie der Arbeit des Vereins Vorschub geleistet. Roland Stimpel berichtet im Podcast, wie seine Vision aussieht und was für ihn erste Anzeichen dafür sind, dass Fußgänger*innen bei der Planung des Verkehrs bald mehr berücksichtigt werden als bislang. 

Links und Buchtipps:

Website Roland Stimpel

Website Fuß e.V

Untersuchung zu Pressemeldungen der Polizei über Unfälle mit Fußgänger*innen, Berichterstattung im Tagesspiegel: Wie Polizeimeldungen Autounfälle verharmlosen; 20. Januar 2020 

Bertram Weisshaar: Einfach losgehen. Vom Spazieren, Streunen, Wandern und vom Denkengehen. Bastei-Lübbe, Köln, 2018.



Was sich aus dieser Folge mitnehmen lässt:

• Ein Einblick in die Arbeit von Fuß e.V.

• Eine Einschätzung des ersten Fußgänger*innengesetzes, das im Januar 2021 in Berlin verabschiedet wurde.

• Eine Erklärung, warum Fußgänger*innen bei der Verkehrsplanung so lange keine Rolle gespielt haben.

• Eine Vision, wie die Verkehrsplanung aussieht, die Fußgänger*innen als gleichberechtigte Teilnehmende am Verkehr ernst nimmt.

Weitere Informationen zum Podcast “Lob des Gehens” und Hinweise auf weitere Podcasts, Bücher und Links zum Thema Gehen auf der Website: www.lob-des-gehens.de

Der Podcast bei Instagram: @lob_des_gehens

Der Podcast bei Facebook

Musik: “Walking Dub” von Mastermind XS aus Saarbrücken von ihrem Album “Keep on moving”, erschienen unter der Creative-Commons-Lizenz 4.0 (CC BY-NC-ND 4.0).

Ich freue mich über Feedback an mail(@)lob-des-gehens.de oder in den Kommentaren auf der Website.

3 Antworten auf „Episode 11: Mit Roland Stimpel über das Image von Fußgänger*innen“

  1. Leider konnte ich dem Poscast nicht weiter folgen. Dieses unnatürliche :innen stoppt dermaßen die Lust am Folgen. Kann man nicht einfach Fußgänger und Fußgöngetinnen sagen?

    1. Liebe Rosi, es tut mir leid, dass es dich stört, dass ich mich für die Variante entschieden habe. Sehr schade, dass du nicht weiter folgen konntest: Du hättest gehört, dass ich verschiedene Varianten mische, auch die von dir favorisierte vorkommt. So erscheint es mir aktuell sinnvoll. Da mir eine gendersensible Sprache persönlich sehr wichtig ist, kann ich gar nicht anders, als in diesem privaten Projekt daran mitzuwirken, dass sie irgendwann ganz natürlich wirkt 🙂 – in der Umstellungsphase muss ich dann einfach auf die Toleranz und das Interesse meiner Hörer*innen setzen.

Schreibe einen Kommentar zu Nicola Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.